Gipsmuseum Sammlung Gipsmuseum Themen Gipsmuseum Kontakt Gipsmuseum Gipsmuseum


Athena Lemnia

Original: römische Marmorkopie nach einem Bronzewerk des Phidias, Größe ca. 2,00 m
Datierung: kurz nach 450 v.Chr.
Museum: Dresden, Staatliche Kunstsammlungen
Athena Lemnia

Die Bronzeplastik des Phidias wurde als Weihgeschenk attischer Kolonisten auf die Akropolis gestiftet. Athena ist hier im gegürteten Peplos zu sehen, darüber hat sie die Aegis, ihren Brustpanzer, geschlungen und auf der rechten Schulter geknöpft. Die Aegis zeigt in der Mitte den Kopf der Medusa, hat am Rand Schlangen und ist mit vielen Schuppen versehen. Mit der linken Hand stützte sich die Göttin wohl auf eine Lanze, während sie in der rechten ihren Helm hielt. Diese und die folgende Statuette sind Beispiele für die Kunst der Hochklassik. Damals war Phidias der bekannteste Bildhauer Athens, der auch die berühmte Zeusstatue in Olympia sowie das Vorbild für die folgende Statuette und die Giebelfiguren des Parthenon gestaltete.


red dot  Alternative Ansichten   red dot   <<   Beispiel  >>   red dot  Home