Gipsmuseum Sammlung Gipsmuseum Themen Gipsmuseum Kontakt Gipsmuseum Gipsmuseum


Marsyas des Myron

Original: römische Marmorkopie nach einer Bronzeplastik des Myron,
Größe ca 1,80 m
Datierung: um 400 v. Chr.
Museum: Rom, Lateranmuseum

Wenn man das Gesicht des Marsyas genau betrachtet, entdeckt man ein feines, begehrliches, verzücktes Lächeln auf seinen Lippen. Der Satyr bückt sich gerade nach der von Athena auf den Boden geworfenen Flöte. Er wird anschließend trotz der Schläge, die Athena ihm verabreicht, eine große Meisterschaft auf dem Instrument entwickeln, bis sein Hochmut ihn zu Fall bringt. Denn er wird den Gott Apoll zum musikalischen Zweikampf herausfordern, den er natürlich nicht gewinnen kann.

red dot  Alternative Ansichten   red dot   <<   Beispiel  >>   red dot  Home