Gipsmuseum Sammlung Gipsmuseum Themen Gipsmuseum Kontakt Gipsmuseum Gipsmuseum


Götterversammlung des Parthenonfrieses

Original: aus Marmor, Höhe 1,06 m
Datierung: um 442/438 v. Chr.
Museum: Athen, Akropolismuseum
Goetterversammlung des Parthenonfrieses

Rund um die Cella des Parthenon lief ein ca. 160 m langer Fries, auf dem ein Panathenäenzug abgebildet war. Die Panathenäen waren sozusagen das Geburtstagsfest der Athena, das jedes Jahr im Hochsommer stattfand. Auf dem 1,06 m hohen Fries sind die Teilnehmer der Prozession abgebildet: Reiter, Wagenlenker, Musikanten, Opfertiere, Jungfrauen mit Opfergaben, darunter dem von ihnen für die Göttin Athena gewebten Peplos, sowie Heroen und Götter, die diesen Zug wohlwollend betrachten. Hier vom Ostfries (Platte VI, Figur 38 - 40): der bärtige Poseidon, Apollon und Artemis. Poseidon, der Gott der Meere, trug in seiner linken Hand vielleicht sein Attribut, den Dreizack. Apollon und Artemis sind Zwillingsgeschwister und daher oft gemeinsam dargestellt. Apollon ist der Gott der Künste, besonders der Musik, aber auch der Hauptgott für prophetische Weissagungen (Heiligtum in Delphi!), Artemis ist die Göttin der Jagd, sie ist häufig mit einem Bogen dargestellt.


red dot   Beispiel  >>   red dot  Home